Veranstaltungen 2006 - Teil 2

Startseite

Bericht Teil 3

Tag des Geotops am 17. September 2006

Der Tag begann leider mit Regen. Zum Führungstermin um 14:00 kamen trotzdem schon die ersten 25 Besucher. Und mit jeder Minute kamen mehr dazu. Im Laufe der Führung wuchs die Zahl auf 60, insgesamt hatten wir ca. 85 Besucher an diesem Tag. Und das Wetter hatte sich zur Freude aller schnell gebessert.
Dr. Dietl begann seine Führung im Nusplinger Steinbruch.

Anschließend führte der Weg auf die Wiesen des Westerbergs. Bei den Lehrpfad-Tafeln berichtete Dr. Dietl über die geographische und geologische Entwicklung der Region.

 "Hier war vor 150 Millionen Jahre eine tropische Lagune, die von Haien, Krokodilen und anderen Meerestieren bewohnt war. Schauen Sie bitte dort hinüber: Damals wuchsen hier auf den umlegenden Inseln Araukarien!" erzählte Dr. Dietl.

Der Blick der Zuschauer wanderte über die Weiten des Westerbergs. Hier soll die tropische Lagune gewesen sein?

Nach der Rückkehr in den Steinbruch bekamen die Interessenten eine Einführung in die Geschichte der Nusplinger Grabungen und die Entstehung von Plattenkalk sowie eine Vorführung der Grabungstechnik.

Unsere Helfer an diesem Tag - Burkhart Russ und Erich Bote - zeigten den Besucher, wie man Platten spaltet und nach Fossilien absucht.

Wie immer waren auch viele Kinder dabei. Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder klopften leidenschaftlich auf den Halden, in der Hoffnung, ein schönes Fossil zu finden.

Selbst die Kleinsten! Und mit welcher Leidenschaft!

Wie immer in Anschluss an die Führung durch die Steinbrüche konnten die Besucher die mitgebrachten Original-Fossilien bestaunen. Der Andrang am Tisch mit Fossilien war groß. Die spannenden Geschichten über die urzeitlichen Bewohner dieser Region faszinierten den Zuhörer.

Startseite

Seitenanfang

Bericht Teil 3

Copyright © 2002-2015 Research-team "Nusplingen Lithographic Limestone". All rights reserve.

Menue